Zum Hauptinhalt springen

Gibt es Ausbildungszulagen erst ab 16 Jahren?

Die Antwort auf eine Leserfrage zum Thema Kinder in Ausbildung.

Der Anspruch auf Ausbildungszulage beginnt nicht zwingend mit Ausbildungsbeginn zu laufen: Eine Schülerin während des Unterrichts.
Der Anspruch auf Ausbildungszulage beginnt nicht zwingend mit Ausbildungsbeginn zu laufen: Eine Schülerin während des Unterrichts.
Melania Duchene, Keystone

Der Kanton Bern zahlt für Kinder bis 16 Jahren eine Zulage von 230 Franken. Die Ausbildungszulage beträgt 290 Franken. Unsere Tochter hat im letzten Sommer ihre Ausbildung begonnen, da war sie 15 ½ Jahre alt. Wir bekamen seither für sie aber weiterhin nur die Kinderzulage. Haben wir nun ab Beginn der Ausbildung Anspruch auf die Ausbildungszulage oder erst, wenn unsere Tochter 16 Jahre alt ist?

Erst, wenn sie 16 ist. Es mag etwas verwirrlich sein, dass man von Ausbildungszulage spricht, diese aber nicht in jedem Fall schon ab Beginn einer Ausbildung bezahlt wird.

Die Altersgrenzen sind im Bundesgesetz vorgegeben. Und dieses sieht eben vor, dass die Ausbildungszulage ab 16 Jahren gewährt wird. Die Kantone können aber bei den Beträgen über das hinausgehen, was der Bund als Minimum vorgibt. Das macht der Kanton Bern auch: Statt der minimalen Kinderzulage von 200 Franken zahlt er 230 Franken. Bei der Ausbildungszulage sind es 290 Franken anstatt des Minimums von 250 Franken.

Anders der Kanton Zürich: Er hält sich bei der Ausbildungszulage an das vom Bund vorgegebene Minimum von 250 Franken. Dafür gibt es diesen Betrag bereits für Kinder ab 12 Jahren.

----------

Andrea Fischer beantwortet Ihre Fragen zum Arbeitsrecht, Konsumrecht, Sozialversicherungsrecht und Familienrecht. Senden Sie sie an geldundrecht@tamedia.ch

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch