Zum Hauptinhalt springen

Photo Münsingen nur virtuellFotografieren in Zeiten von Corona

Die Fotoausstellung in Münsingen findet nun im Internet statt.

Das Bild zeigt den Münsinger Giessenpark.
Das Bild zeigt den Münsinger Giessenpark.
Foto: Urs Hintermann/zvg

Seit zwanzig Jahren findet über Auffahrt jeweils die Photo Münsingen statt. Die diesjährige Austragung fällt wegen der Corona-Krise aus. So gibt es im Schlossgutareal keine Ausstellungen und Wettbewerbe zu sehen, keine Workshops oder Vorträge zu besuchen. Dafür findet die Photo Münsingen nun virtuell statt. Auf der Website werden Arbeiten von Fotografen gezeigt sowie Seminare und Online-Schulungen angeboten.

Noch bis Ende Mai läuft zudem der Wettbewerb «Leben und fotografieren in Zeiten von Corona». Fotografen können jeweils drei Bilder mit einem «direkten Bezug zum Leben während der Pandemie» einreichen. Die Gewinner werden Ende Juni bekannt gegeben, die besten Fotos werden an der nächsten Photo Münsingen ausgestellt, welche am Auffahrtswochenende vom 13. bis 16. Mai 2021 stattfindet.

Bereits mit dem Thema befasst hat sich Urs Hintermann. Er ist Mitglied des Organisationskomitees der Photo Münsingen und präsentiert unter dem Titel «Ver-rückte Zeit» Eindrücke der Corona-Krise. Zum einen sind das Fotografien, zum anderen ein Video-Zeitraffer. Hintermann hat den Himmel über dem Münsinger Giessenpark an einem der vergangenen Tage während 13 Stunden zwischen Sonnenaufgang und -untergang aufgenommen.

Auch in Thun steht die Welt still.
Auch in Thun steht die Welt still.
Foto: Urs Hintermann/zvg

«Bis vor wenigen Wochen wären an einem Tag Dutzende von Flugzeugen über die Bundesstadt geflogen und hätten weisse Kondensstreifen am Himmel hinterlassen», schreibt Hintermann dazu. Nun sei das anders. Zum ersten Mal seit Jahrzehnten sei der Himmel einfach blau. Seine Erkenntnis: «Wir werden wahrscheinlich Zeitzeugen eines Ereignisses werden, das für eine oder zwei Generationen einmalig sein wird.»

Hier gehts zur virtuellen Photo Münsingen.