Zum Hauptinhalt springen

Auch ein kleiner Hund kann stören

Um Haustiere zu halten, brauchen Wohnungsmieter meist das Einverständnis des Vermieters. Einige Experten wollen das ändern, doch der Hauseigentümerverband ist dagegen.

Vermieter dürfen Hunde auch ablehnen, wenn sie nicht stören. Foto: Joe Raedle (Getty Images)
Vermieter dürfen Hunde auch ablehnen, wenn sie nicht stören. Foto: Joe Raedle (Getty Images)

Die Einzimmerwohnung für nur 580 Franken im Monat war für die Rentnerin Erna K. ein Glücksfall. Als sie den Mietvertrag unterschrieb, notierte sie darauf: «Habe einen 15-jährigen Hund.» Die Verwaltung reagierte postwendend. Tiere seien laut dem Kleingedruckten des Vertrages nur mit schriftlicher Zustimmung des Vermieters erlaubt, und diese könne leider nicht erteilt werden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.