Zum Hauptinhalt springen

Beste Grüsse von Barbara

Jeb Bush (61) ist ernst, verkniffen und bei Auftritten oft schroff. Doch wenn er für die Republikaner antritt, wird man ihn ernst nehmen müssen. Im Clan der Bushs bleibt nur die Matriarchin Barbara etwas skeptisch.

Die Dynastie aus Texas: Die Kandidatur eines dritten Bushs würde die USA aufwühlen. Jeb Bush (3. v. r.) zögert noch. Foto: Reuters
Die Dynastie aus Texas: Die Kandidatur eines dritten Bushs würde die USA aufwühlen. Jeb Bush (3. v. r.) zögert noch. Foto: Reuters

Besser könnte es nicht kommen. Noch bevor Jeb Bush entschieden hat, ob er 2016 antreten will, rufen ihn zwei ehemalige US-Präsidenten ins Weisse Haus. Einziger Schönheitsfehler: Es sind sein Vater und sein Bruder. «Ich spreche auch für 41, wenn ich sage: Jeb sollte kandidieren. Er würde einen grossartigen Präsidenten abgeben», sagte George W. Bush letzte Woche bei der Vorstellung seines neuen Buches an einer Universität in Texas.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.