Zum Hauptinhalt springen

Japaner urinieren sich zum Sieg

In Europa zielen Männer noch auf sich verfärbende Fliegen – in Japan berechnet das Pissoir bereits die Urinmenge.

Während in Europa eine sich verfärbende Fliege noch das höchste aller Pissoir-Gefühle ist, sind die Japaner auch auf der Toilette im virtuellen Zeitalter angekommen. Ein Video zeigt, wies geht: Eine Art Anime-Ausgabe eines Manneken Pis zeigt, wie viel im Pissoir landet. Nach der Blasenentleerung meldet der Monitor: «Deine ungefähre Urinmenge.» Die Technik stammt vom Spielehersteller Sega.

Ein Youtube-Benutzer kann sich vorstellen, wohin das führt: «Männer werden während wichtigen Sitzungen auf ihren Stühlen rumrutschen, damit sie möglichst viel Urin haben und den High-Score brechen können.»

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch