Alles dreht sich um Neymar

Er ist so talentiert wie schwerreich, er ist so gefährlich wie unberechenbar. Über die weltweit begehrteste Werbefigur.

  • loading indicator
Fabian Ruch

Herkunft

Neymar da Silva Santos Júnior, überall Neymar genannt, wurde am 5. Februar 1992 in Mogi das Cruzes nahe São Paulo geboren und wuchs mit einer Schwester in ärmlichen Verhältnissen auf. Vater Neymar Sr. war ein nicht ganz so talentierter Fussballer. Er kümmert sich um Karriere und die Finanzen Neymars.

Aufstieg

Bereits mit 15 Jahren galt Neymar in Brasilien als Supertalent, mit 17 wurde er als neuer Pelé gepriesen – oder als nächster Robinho, auch so eine Begabung von Santos (die nicht ganz hielt, was sie versprach). Der brillante Neymar startete durch, wurde 2011 und 2012 zu Südamerikas Fussballer des Jahres gewählt. Die Topclubs Europas rissen sich früh um ihn.

Barcelona

2013 wechselte Neymar zu Barcelona. Offizielle Transfersumme: 65 Millionen Franken. Weil beim Deal getrickst wurde, dürften aber über 100 Millionen geflossen sein. Damit wäre Neymar bereits damals teuerster Fussballer der Welt gewesen. Bei Barcelona gewann er im famosen Angriff mit Lionel Messi und Luis Suarez viele Titel – 2015 auch die Champions League.


So hat die Schweiz eine Chance

Die Taktiktipps aus der Sportredaktion für das Spiel gegen Brasilien. Video: Fabian Sangines, Kathrin Egolf


Steueraffären

Neymar steht wegen diverser Vergehen seit Jahren im Visier der Behörden. Es geht um Scheinfirmen, Steuerbetrug, Geld- hinterziehung. Er verlässt sich auf seinen Vater, was in finanziellen Dingen nicht die beste Idee ist. In Brasilien wurden einst weit über 50 Millionen Franken seines Vermögens blockiert – in Spanien ermittelte die Justiz ebenfalls wegen unsauberer Geschäfte.

Spielweise

Neymar ist ein äusserst spektakulärer Fussballer mit herausragenden Qualitäten. Tempodribbling, Abschluss, Technik, Wendigkeit – der Brasilianer ist kaum zu bremsen. Der Wirbler agiert meistens am linken Flügel, mit allen Freiheiten ausgestattet. Er dürfte der nächste Weltfussballer sein, der nicht Cristiano Ronaldo oder Lionel Messi heisst. Vielleicht schon 2018.

Seleção

Mythische Rücken- nummer 10, 55 Tore in 85 Länderspielen – und der Junge ist erst 26. An der WM 2014 im eigenen Land führte Neymar sein Team in den Halbfinal. Ein übles Foul von Juan Zuñiga aus Kolumbien aber beendete kurz vor Schluss des Viertelfinals sein Turnier. Neymar lag am Boden – Brasilien lag am Boden. Es folgte: das blamable 1:7 gegen Deutschland.

  • loading indicator

Das brasilianische WM-Kader in der Bildstrecke.

Liebhaberpreis

222 Millionen Euro erhielt Barcelona 2017, als Neymar zu Paris wechselte. Angeblich zahlten die katarischen PSG-Besitzer zudem 300 Millionen an Neymar für dessen Werberechte. Nach der WM könnte der wertvollste Fussballer der Welt den eigenen Ablösesummenrekord brechen. Real ist interessiert. Da absolvierte er mit 14 ein Training, erhielt aber keine Freigabe von Santos.


Neymar und Kollegen haben Spass im Training

So gratulieren die Brasilianer Coutinho zum Geburtstag. Video: SID


Schwerreich

35 Millionen Franken soll Neymar von Paris jährlich erhalten. Netto – knapp 1 Franken pro Sekunde, etwas weniger als 100'000 Franken im Tag. Offenbar kassierte er zudem 100 Millionen Franken Handgeld von Paris, sein Vater und weitere Berater verdienten beim Transfer fast 50 Millionen. Neymar gilt als begehrteste Werbefigur weltweit – mit gigantischen Verträgen.

Privates

Seine besten Freunde, vier sollen es sein, sind immer dabei. Bei Barcelona liess er im Vertrag festhalten, dass der Verein die Kumpels regelmässig einfliegt – First Class. Die Boygroup macht auch das Pariser Nacht- leben unsicher. Mit der Schauspielerin Bruna Marquezine führt Neymar seit Jahren eine relativ offene Beziehung. Mit Jugendfreundin Carolina Dantas hat er einen 6-jährigen Sohn.

thunertagblatt.ch/Newsnetz

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt