Gas könnte austreten: Zwei Grill-Modelle zurückgerufen

Rückruf-Aktion von Camping Gaz: Zwei Gasgrill-Modelle enthalten einen falschen Druckregler.

Zwei Gasgrill-Modelle der Camping Gaz (Schweiz) AG sind teilweise mit nicht kompatiblen Druckreglern ausgestattet. Es droht Brandgefahr wegen austretendem Gas. Für die beiden Modelle läuft eine Rückruf-Aktion.

Es handelt sich um die beiden Modelle «Campingaz 3 Series Classic L Plus» und «Campingaz 3 Series Classic LD Plus», wie die Firma und der Schweizerische Verein des Gas- und Wasserfaches (SVGW) in Zusammenarbeit mit dem Eidg. Büro für Konsumentenfragen am Freitag mitteilten.

Gefahr eines Brandes

Die beiden Modelle sind teilweise mit einem deutschen Druckregler ausgestattet, der nicht kompatibel ist mit schweizerischen Gasflaschen. Der deutsche Regler lässt sich nicht dicht genug an die Gasflaschen anschliessen, so dass zwischen Druckregler und Flasche Gas austreten und in Brand geraten kann. Bei Geräten mit schweizerischem Druckregler besteht diese Gefahr gemäss der Mitteilung nicht.

Verkauft wurden die fehlerhaften Geräte unter anderem in Jumbo-Filialen. Besitzer dieser Modelle sollten gemäss der Mitteilung überprüfen, ob ihr Gerät mit dem richtigen Druckregler ausgestattet ist. Falls nicht, darf der Grill so nicht mehr verwendet werden. Die Herstellerfirma tauscht die nicht-konformen Druckregler gratis aus.

oli/sda

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt