Zum Hauptinhalt springen

Verhaftung in den USAGing die Frau von «El Chapo» freiwillig ins Gefängnis?

Sie war die Ruhe selbst

Emma Coronel im Januar 2019 in New York, während des Prozesses gegen Chapo Guzmán.

Sagt sie aus gegen Chapos Söhne?

Emma Coronel im New Yorker Gerichtssaal, während die Jury über das Urteil gegen ihren Mann berät. Er wird schuldig gesprochen und erhält lebenslänglich.
1 Kommentar
    Marcel Stierli

    Anabel Hernández sollte man nicht unterschätzen. Die Frau hat Mut, Wissen und Beziehungen. Journalisten/innen leben gefährlich in Mexiko. Ihre These dürfte nahe kommen. Dass Emma Coronel sich selbst 'gestellt' hat, ist ein offenes Geheimnis. Journalisten sind in Mexiko äusserst korrupt, es gibt nicht wenige Mulitmillionäre unter ihnen. Von daher muss man sich die Informationen zusammen suchen. Fündig wird man meist bei unabhängigen Journalisten die einen Wahnsinnsjob verrichten, da wie oben geschrieben, sie leben mehr als gefährlich.