Zum Hauptinhalt springen

25. Oberaargauer FellmarktHeute verschwinden keine Hunderternoten mehr im Gebüsch

Der Schnee fehlte. Deshalb war der zu Ende gehende Winter für die Jäger nicht gut. In Rohrbach wurden 20 Prozent weniger Felle gehandelt.

Auch nach einem schlechten Winter kamen die Jäger in Scharen nach Rohrbach.
Auch nach einem schlechten Winter kamen die Jäger in Scharen nach Rohrbach.
Fotos: Beat Mathys

Die einen Jäger tragen ihre Felle über der Schulter, einzelne fahren mit ganzen Lieferwagen oder Anhängern voll beim Unterstand hinter der Rohrbacher Eintracht vor. Es ist Oberaargauer Fellmarkt. Eine Dreiergruppe aus Eriswil und Sumiswald hat im zu Ende gehenden Winter nichts geschossen. Gekommen ist sie trotzdem. Die Begegnungen mit anderen Jägern seien ebenso wichtig, erklären sie. Und an Gesprächsstoff mangelt es nicht: «Das Hegen ist bei uns schliesslich ebenso wichtig wie das Jagen», sagt einer, und seine Kameraden nicken.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.