Zum Hauptinhalt springen

Joe Thornton im Interview«Hey, ich bin Schweizer! Sind noch Fragen?»

Der 41-jährige Davos-Gastspieler Joe Thornton ist in Nordamerika eine Eishockey-Legende. Ein Gespräch über sein Leben zwischen zwei Welten und einen unerfüllten Traum.

Der NHL-Star und seine zweite Heimat: Joe Thornton in Davos.
Der NHL-Star und seine zweite Heimat: Joe Thornton in Davos.
Foto: Samuel Schalch

Seit einem Jahr sind Sie Schweizer. Wie erhielten Sie den roten Pass?

Ich konnte ihn im Konsulat in San Francisco abholen. Es war ein grossartiges Gefühl. Meine Kinder und logischerweise meine Schweizer Ehefrau hatten ihn schon – nun haben wir eine komplette Schweizer Gang. Das ist ziemlich cool.

Mussten Sie einen Test für die Einbürgerung machen?

Ja. Das war eine der härtesten Prüfungen meines Lebens. Ich hatte seit über 20 Jahren keinen Test mehr gemacht. Er fand in San Francisco statt, dauerte 90 Minuten. Ich wurde befragt über das politische System in der Schweiz, über die Kantone. Es war viel schwieriger, als ich es erwartet hatte.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.