Zum Hauptinhalt springen

Mann verging sich an Minderjährigen«Ich hatte keinen klaren Kopf»

Zungenküsse mit einer Minderjährigen in einem Restaurant in Thun kommen einen Mann teuer zu stehen. Er muss die Schweiz und damit seine junge Familie verlassen.

Der verurteilte Mann verging sich vor einer Toilette an einer Minderjährigen. (Symbolbild)
Der verurteilte Mann verging sich vor einer Toilette an einer Minderjährigen. (Symbolbild)
Foto: Urs Jaudas

Eigentlich sollte es nur ein gemütlicher Einkaufsbummel in der Thuner Innenstadt werden. Dabei wollten ein Mann aus Costa Rica und seine hochschwangere Lebenspartnerin unter anderem Kinderkleider für ihren Sohn kaufen. Ein paar Stunden später befand sich der Mann in Untersuchungshaft. Wie kam es dazu?

«Ich war betrunken.»

Der Angeklagte

Während die Frau einen Termin bei der Schlichtungsbehörde wegen eines Mietstreits wahrzunehmen hatte, vertrieb sich der Mann etwas die Zeit. Er kaufte sich einige Dosen Bier, die er am See dann auch trank. Zudem kiffte er. Später, als er seine Lebenspartnerin wieder traf, war er denn auch ziemlich weggetreten. «Ich war betrunken», sagte er gestern vor dem Regionalgericht Oberland in Thun.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.