Zum Hauptinhalt springen

Frauen in VerwaltungsrätenIm Präsidium haben Frauen keinen Zutritt

Der steigende Anteil Frauen in Verwaltungsräten wird beklatscht. Aber die Präsidien sind noch immer fest in Männerhand. Die Schweiz ist damit Schlusslicht in Westeuropa.

Nur gerade bei der Swatch Group sitzt eine Frau auf dem wichtigsten Stuhl des strategischen Führungsgremiums: Nayla Hayek.
Nur gerade bei der Swatch Group sitzt eine Frau auf dem wichtigsten Stuhl des strategischen Führungsgremiums: Nayla Hayek.
Foto: Gian Ehrenzeller (Keystone)

Kurz vor der Abstimmung zur Konzernverantwortungsinitiative erschien in Schweizer Medien ein ganzseitiges Inserat, das vor der Vorlage warnte. Unterzeichnet wurde die Politwerbung von 15 Schwergewichten aus der Schweizer Wirtschaft. Auffällig: Keine einzige Frau war darunter. Der Grund: Die Ehre, unterschreiben zu dürfen, hatten nur Verwaltungsratspräsidenten der grössten Konzerne – und da sind Frauen praktisch inexistent. Beim für das Inserat zuständigen Verband Swiss Holdings entschuldigte man sich für den Fauxpas mit diplomatischen Worten: «Die Unterzeichnenden engagieren sich für die Anliegen der Gleichstellung und sind sich bewusst, dass wir in Bezug auf Diversität in den obersten Führungsgremien noch lange nicht am gewünschten Ort sind.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.