Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Pandemie in SerbienImpfmuffel kommen an die Kasse

Zuckerbrot und Peitsche: Der serbische Präsident Aleksandar Vucic (hier mit einer Dosis des Sputnik-Impfstoffs) verfolgt eine rabiate Impfpolitik.

Mit Gutscheinen gelockt

Der unpopuläre Präsident

19 Kommentare
Sortieren nach:
    Gabor von Zoltan

    Wenig verwunderlich. In dieser Gegend gedeihen Verschwörungstheorien prächtig. Die schrecklichen Balkankriege wären ohne derlei selbstfabrizierte Gewissheiten niemals denkbar gewesen.

    Dass sich Serbien nun mit demselben hausgemachten Problem herum schlägt, wie Russland (auch dort gibt es eine beachtliche Anzahl Impfgegner, die halt einfach ernst nimmt, was ihnen der Televisor vorflunkert), ist überhaupt nicht verwunderlich: Die Wissensvermittlung erfolgt aus denselben Quellen. Auch das russische Fernsehen berieselt sein Publikum tagaus tagein mit denselben Geschichten, in denen es stets um Bedrohung durch sinistre Mächte geht.