Zum Hauptinhalt springen

Postautofahrer in Corona-Zeiten«In Krisen ist es ganz wichtig, dass wir unterwegs sind»

Stefan von Below sitzt trotz Corona mit Freude am Steuer des Postautos. Die gelben Busse vermittelten gerade jetzt ein Stück Normalität, sagt er.

Entspanntes Lächeln kurz vor der Abfahrt: Stefan von Below wird gleich ein Postauto nach Zollikofen lenken.
Entspanntes Lächeln kurz vor der Abfahrt: Stefan von Below wird gleich ein Postauto nach Zollikofen lenken.
Foto: Raphael Moser

Nein, Angst vor dem Coronavirus hat er nicht. «Wir sind ja geschützt», sagt Stefan von Below und wirft einen Blick über die Schulter auf die leere erste Sitzreihe hinter sich. Genau: Seit dem Ausbruch der Pandemie vor anderthalb Monaten sorgen in den Bussen des öffentlichen Verkehrs Absperrbänder dafür, dass sich Passagiere und Fahrpersonal nicht zu nahe kommen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.