Zum Hauptinhalt springen

Anstieg geht ungebremst weiterJetzt werden auch die Berner Spitäler überrannt

Alleine dieses Wochenende mussten im Kanton Bern 64 Personen wegen Corona ins Spital eingeliefert werden. Insbesondere bei den Tests kamen manche Klinken bereits ans Limit.

Jeden Tag werden es mehr: Im Berner Inselspital werden mittlerweile rund 60 Covid-Patienten behandelt.
Jeden Tag werden es mehr: Im Berner Inselspital werden mittlerweile rund 60 Covid-Patienten behandelt.
Foto: Keystone

Vor dem Spital Thun bildete sich am Sonntag eine lange Schlange. Hunderte Personen wollten sich auf das Coronavirus testen lassen. Irgendwann ging es keinen Schritt mehr weiter. Dann die Nachricht der Spitalverantwortlichen: Man habe nicht genügend Personal, um weitere Leute zu testen. Manche Thunerinnen und Thuner mussten nach drei Stunden Warterei unverrichteter Dinge wieder nach Hause gehen.

Ein ähnliches Bild präsentierte sich in Bern. Sowohl vor dem Inselspital als auch vor dem Drive-in-Testcenter im Wankdorf warteten Hunderte Personen stundenlang auf einen Test. Und auch beim Unispital mussten manche Leute wieder heimgeschickt werden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.