Zum Hauptinhalt springen

Jungfraubahn HoldingJungfraubahnen verstärken sich mit Economiesuisse-Präsident

Nach Ringier, Swisscom und Axpo soll Heinz Karrer nun auch strategisch bei der Jungfraubahn Holding wirken, die elf Tochtergesellschaften führt.

Heinz Karrer ist prominenter Neuzugang im VR der Jungfraubahn Holding – vorausgesetzt, er wird im Mai gewählt. 

Bild: Esther Michel
Heinz Karrer ist prominenter Neuzugang im VR der Jungfraubahn Holding – vorausgesetzt, er wird im Mai gewählt.

Bild: Esther Michel

Der Verwaltungsrat der Jungfraubahn Holding soll erweitert werden: Als zusätzliches Mitglied schlägt er Economiesuisse-Präsident Heinz Karrer vor. Über den Neuzugang entscheiden wird die Generalversammlung am 18. Mai. Zur Begründung verweist die Holding auf die langjährige Erfahrung des 60-Jährigen in der Wirtschaft, als CEO ebenso wie als Verwaltungsratspräsident. Er sei gut vernetzt und auch in der Jungfrau Region verankert.

Der Wirtschaftsmann bringt strategische und operationelle Erfahrungen mit aus dem Reise- und dem Energiegeschäft. Er war Geschäftsführer von Intersport Schweiz, in der Swisscom-Konzernleitung, CEO des Energiekonzerns Axpo. Seit 2003 steht er dem Schweizer Wirtschaftsdachverband Economiesuisse vor. Karrer sitzt unter anderem im Bankrat der Schweizerischen Nationalbank und ist Verwaltungsrat der Ringier Sports AG. Der Bezug zum Berner Oberland liegt auf der Hand, er ist im Rat der Stiftung Unesco-Welterbe Swiss Alps Jungfrau-Aletsch.