Zum Hauptinhalt springen

Corona spaltet das Land«Rappen zählen, statt Leben zu retten» – «Das ist der Welten Lauf»

Die Kritik am Umgang mit den Covid-Toten hat eine heftige Debatte ausgelöst. Über 1000 Reaktionen zeigen, wie Corona das Land spaltet. Wir haben die besten Argumente zusammengefasst.

Eine Kerze für jedes Opfer: Mahnwache für die Verstorbenen der Corona-Pandemie letzten Sonntag auf dem Bundesplatz.
Eine Kerze für jedes Opfer: Mahnwache für die Verstorbenen der Corona-Pandemie letzten Sonntag auf dem Bundesplatz.
Foto: Susanne Keller

Die SonntagsZeitung hat vor einer Woche für jeden der über 5000 Corona-Toten eine virtuelle Kerze angezündet. Als Hommage an die Opfer. Gleichzeitig berichteten Angehörige vom Sterben in der Pandemie und drückten teils Trauer und Bitterkeit aus über die Gleichgültigkeit, die aus ihrer Sicht in der Schweiz gegenüber den vielen Verstorbenen herrscht.

Das hat unter den Leserinnen und Lesern eine heftige Debatte ausgelöst. Die einen sind wütend, weil sie wegen der Massnahmen zum Schutz der Risikogruppen Existenzen bedroht sehen. Andere zeigen sich erschüttert ob der Kälte, die den Toten und ihren Angehörigen entgegenschlägt. Die Schweiz hat derzeit europaweit fast die höchste Übersterblichkeit.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.