Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Erschiessung von SüdkoreanerKim Jong-un tut es «sehr leid»

«Das hätte nicht passieren sollen»: Kim Jong-un in einer älteren Aufnahme bei einer Militärinspektion.

«Verbrechen gegen die Menschlichkeit»

Nordkorea präsentiert eigene Version

9 Kommentare
Sortieren nach:
    Nick Schaefer

    Ansonsten kennt man das nur aus den USA - vollkommen Wehrlose werden aus sicherer Distanz von Polizisten abgeknallt.

    Wobei die Grenzsoldaten in Nordkorea wohl immerhin einen Schiessbefehl haben.

    Während in den USA die Polizei ohne jegliche rechtliche Grundlage drauflosballert.

    Und sich in USA deren Präsident Trump noch nie entschuldigt hat für die tausende tödlichen Verbrechen der Staatsorgane.

    Es ist wahrlich verstörend, dass sogar der kriminelle Diktator Kim Jong Un mehr Anstand zeigt als der "Anführer der freien Welt".

    Die USA sind in einer totalen Sackgasse.

    Hoffen wir, Trump wird abgewählt.

    Wenigstens diese Hoffnung haben die USA noch vor Nordkorea voraus.

    Wobei, ginge es nach Trump, auch er würde sich als Diktator auf Lebenszeit installieren.