Zum Hauptinhalt springen

Reklame für geschlossenes GeschäftKultiger TV-Spot läuft trotz Lockdown

Auch wenn die Fabrik geschlossen ist: Die Fernseh-Werbung für Fischer Bettwaren lockt Kunden wie eh und je. Warum?

«Mir freued eus uf Ihre Bsuech»: Ernst Fischer und Mitarbeiterin Sadije. Im Hintergrund «d’Fädere vo tote Tier».
«Mir freued eus uf Ihre Bsuech»: Ernst Fischer und Mitarbeiterin Sadije. Im Hintergrund «d’Fädere vo tote Tier».
Screenshot: Fischer Bettwaren 

Und wieder flimmert die Werbung über den Bildschirm: «Mir freued eus uf Ihre Bsuech i de Fischer Bettwarefabrik Au, Wädenswil am Zürisee», sagt der ältere Herr im weissen Kittel und Krawatte. Bitte? Haben die den Laden etwa geöffnet?

Natürlich nicht! Auch das Geschäft für Daunendecken und -Kissen befindet sich im Lockdown. «Wir haben geschlossen, Kunden haben keinen Zutritt», so die Auskunft am Telefon. Die Reinigung sei zwar in Betrieb, Beratung und Verkauf fänden jedoch nur telefonisch oder online statt.

Seit bald 20 Jahren werden die TV-Spots der Fischer Bettwaren AG ausgestrahlt, erstmals 2002 auf TeleZüri. Die Filmchen mit Patron Ernst Fischer in der Hauptrolle sind kultig, oft schon wurden sie parodiert.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.