Michael Graves ist tot

Der preisgekrönte amerikanische Architekt war bekannt für seine postmodernen Designs. Nun ist er im Alter von 80 Jahren gestorben.

Michael Graves (2000).

Michael Graves (2000).

(Bild: Keystone)

Wie sein Büro mitteilte, starb Graves am Donnerstag in seinem Haus in Princeton im Bundesstaat New Jersey. Er war 80 Jahre alt. Graves entwarf ausser Gebäuden auch Gegenstände wie die Alessi-Teekanne.

Graves sei eines plötzlichen und natürlichen Todes gestorben, hiess es auf der Internetseite von «Michael Graves Architecture and Design». Er war einer der bedeutendsten zeitgenössischen Architekten und bekannt für seine postmodernen Designs.

Graves gründete seine Firma 1964, und entwarf seitdem mehr als 350 Gebäude in aller Welt und auch viele Gebrauchsgegenstände. In den USA stammten etwa das Team-Disney Gebäude in Burbank (Kalifornien) und das Humana-Gebäude in Louisville (Kentucky) von ihm.

Nach einer Krankheit 2003 war Graves querschnittsgelähmt. Seine Erfahrungen im Spital spornten ihn an, Einrichtungen im Gesundheitssystem patientenfreundlicher zu gestalten.

sda

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt