Zum Hauptinhalt springen

Die ganze Welt auf einer Scheibe

Terry Pratchett, der Meister der anarchisch-humoristischen Fantasy, ist tot. Lange vor «Harry Potter» und der Fantasywelle spielte er mit mythologischen Traditionen.

Christine Lötscher
Die Scheibenwelt war seine erfolgreichste Erfindung: Der britische Autor Terry Pratchett. (15. Juni 2012)
Die Scheibenwelt war seine erfolgreichste Erfindung: Der britische Autor Terry Pratchett. (15. Juni 2012)
Alessandro Della Bella, Keystone

Der britische Fantasy-Autor Terry Pratchett gehörte zu den ganz Grossen seines Genres. Er spielte seit den 1970er-Jahren vergnügt mit allen nur denkbaren fantastischen und mythologischen Traditionen – lange vor J. K. Rowlings «Harry Potter» und der sogenannten Fantasywelle und lange bevor George R. R. Martin, Neil Gaiman und Patrick Rothfuss mit ihren grenzüberschreitenden, literarisch anspruchsvollen Romanen weit über die Fantasy-Gemeinde hinaus Welterfolge zu feiern begannen.

Terry Pratchett war einer der ganz grossen Humoristen in der populären Literatur und wird immer wieder in einem Atemzug mit Douglas Adams, dem Autor von «Per Anhalter durch die Galaxis» genannt: Sir Terry Pratchett feierte seine Sammlung mit Kindergeschichten namens «Dragons at Crumbling Castle», das noch im Herbst 2014 erschienen war.
Terry Pratchett war einer der ganz grossen Humoristen in der populären Literatur und wird immer wieder in einem Atemzug mit Douglas Adams, dem Autor von «Per Anhalter durch die Galaxis» genannt: Sir Terry Pratchett feierte seine Sammlung mit Kindergeschichten namens «Dragons at Crumbling Castle», das noch im Herbst 2014 erschienen war.
Facebook
Der Tod, so schrieb er auch in «Alles Sense» ist nichts, was man fürchten soll. Pratchett war einer der wenigen, der sogar den Tod lustig machen konnte: «ICH GELEITETE SEELEN IN DIE NÄCHSTE WELT, ICH WAR DAS GRAB ALLER HOFFNUNG, ICH WAR DIE ENDGÜLTIGE REALITÄT. ICH WAR DER MÖRDER, GEGEN DEN KEIN SCHLOSS HALTEN WÜRDE.» – «Akzeptiert, aber besitzen Sie auch irgendwelche spezifischen Fähigkeiten?» (Gevatter Tod, 1987)«»
Der Tod, so schrieb er auch in «Alles Sense» ist nichts, was man fürchten soll. Pratchett war einer der wenigen, der sogar den Tod lustig machen konnte: «ICH GELEITETE SEELEN IN DIE NÄCHSTE WELT, ICH WAR DAS GRAB ALLER HOFFNUNG, ICH WAR DIE ENDGÜLTIGE REALITÄT. ICH WAR DER MÖRDER, GEGEN DEN KEIN SCHLOSS HALTEN WÜRDE.» – «Akzeptiert, aber besitzen Sie auch irgendwelche spezifischen Fähigkeiten?» (Gevatter Tod, 1987)«»
Pratchett kämpfte gegen sein Leiden an – eine Form von Alzheimer – spendete Geld und sprach offen über die in Grossbritannien verbotene Sterbehilfe. Über die Akzeptanz seines Schicksals und unzureichende Forschung über Alzheimer sagte er: «Ich würde den Hintern eines toten Maulwurfs essen, wenn mir damit geholfen wäre.»
Pratchett kämpfte gegen sein Leiden an – eine Form von Alzheimer – spendete Geld und sprach offen über die in Grossbritannien verbotene Sterbehilfe. Über die Akzeptanz seines Schicksals und unzureichende Forschung über Alzheimer sagte er: «Ich würde den Hintern eines toten Maulwurfs essen, wenn mir damit geholfen wäre.»
Facebook
Terry Pratchett hatte ein ungewöhnliches Verhältnis zum Genre der Fantasy-Literatur, er verdrehte ständig sämtliche der abgehalfterten Klischees und baute neue Perspektiven ein. So gab es in der Scheibenwelt die alberne verschwörerische Geheimorganisation die «Aufgeklärten Brüder der Völlig Schwarzen Nacht», die sich in ihren Versammlungsort nur einmietet oder den zwei Meter grosse Zwerg Karotte und natürlich Tods Pferd Binky: Terry Pratchett an einem Event anlässlich der Erscheinung seines Buches «Raising Steam».
Terry Pratchett hatte ein ungewöhnliches Verhältnis zum Genre der Fantasy-Literatur, er verdrehte ständig sämtliche der abgehalfterten Klischees und baute neue Perspektiven ein. So gab es in der Scheibenwelt die alberne verschwörerische Geheimorganisation die «Aufgeklärten Brüder der Völlig Schwarzen Nacht», die sich in ihren Versammlungsort nur einmietet oder den zwei Meter grosse Zwerg Karotte und natürlich Tods Pferd Binky: Terry Pratchett an einem Event anlässlich der Erscheinung seines Buches «Raising Steam».
Facebook
Die Zwillingsstadt Ankh-Morpork, Angel- und Drehpunkt der Scheibenwelt, eine Stadt in der alles mögliche kreucht und fleucht, so auch die noir-artige Stadtwache um den zynischen Kommandeur Samuel Mumm: Karte von Ankh-Morpork.
Die Zwillingsstadt Ankh-Morpork, Angel- und Drehpunkt der Scheibenwelt, eine Stadt in der alles mögliche kreucht und fleucht, so auch die noir-artige Stadtwache um den zynischen Kommandeur Samuel Mumm: Karte von Ankh-Morpork.
Facebook
Doch Pratchetts Schöpfung fand nicht nur in seinen Büchern eingang, sondern wurden auch als Hörspiele und Filme produziert: Screenshot aus dem Film «Hogfather», in welchem der Weihnachtsmann der Scheibenwelt verloren geht und Tod seinen Platz einnehmen musste.
Doch Pratchetts Schöpfung fand nicht nur in seinen Büchern eingang, sondern wurden auch als Hörspiele und Filme produziert: Screenshot aus dem Film «Hogfather», in welchem der Weihnachtsmann der Scheibenwelt verloren geht und Tod seinen Platz einnehmen musste.
Youtube / Sky HD
In allen Filmen tauchte Pratchett kurz auf, hier als Postbeamter im Film «Going Postal»...
In allen Filmen tauchte Pratchett kurz auf, hier als Postbeamter im Film «Going Postal»...
Youtube / Sky HD
...in welchem es um den charmanten Betrüger Feucht von Lipwig geht, der mithilfe seiner Crew und dem Golem Herr Pumpe versucht, das Postbüro von Ankh-Morpork wieder aufzubauen.
...in welchem es um den charmanten Betrüger Feucht von Lipwig geht, der mithilfe seiner Crew und dem Golem Herr Pumpe versucht, das Postbüro von Ankh-Morpork wieder aufzubauen.
Youtube / Sky HD
Und ein anderer seiner wohl berühmtesten Charaktere dürfte Rincewind sein, ein tollpatschiger und durch und durch unfähiger Zauberer, der von einem lächerlichen Abenteuer ins nächste stolpert – und dabei Panik schiebt.
Und ein anderer seiner wohl berühmtesten Charaktere dürfte Rincewind sein, ein tollpatschiger und durch und durch unfähiger Zauberer, der von einem lächerlichen Abenteuer ins nächste stolpert – und dabei Panik schiebt.
Youtube / Sky HD
1 / 11

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen