Zum Hauptinhalt springen

Lesen und Lauschen in Berns Gassen

Das 3.Berner Literaturfest lädt zu Lesungen unter freiem Himmel: am Freitag in der Agglomeration, am Samstag in der Altstadt.

Diesen Samstag könnte manch einer bei der obligaten Shoppingtour durch Berns Gassen eine Überraschung erleben. Wer gegen 15 Uhr beim Münsterplatz vorbeiflaniert, wird auf ein Grüppchen von nachdenklich dreinblickenden Menschen stossen, die sich um eine sitzende Frau scharen. Diese Frau wird Judith Hermann sein, ihres Zeichens bekannte deutsche Schriftstellerin, die gerade etwas aus ihrem Buch vorliest. Unbedarfte Zaungäste könnten bei diesem Anblick ins Grübeln kommen: Was macht eine Schriftstellerin mitten im Samstagsgetümmel auf der Strasse?

Grosse Namen

Hermann ist eine von 32 Autorinnen und Autoren, die ans diesjährige Berner Literaturfest eingeladen wurden, um die Literatur publikumswirksam unter die Leute zu bringen. Eine Lesung draussen in den belebten Altstadtgassen bietet dafür gute Voraussetzungen. Man kann stundenlang lauschen oder auch nur kurz reinhören und sich aus dem Staub machen, sollte das Dargebotene langweilen.

Gelesen wird an mehreren Standorten rund ums Münster, im Erlacherhof, in der Brunngasse, beim Lischetti-Brunnen und beim Casino. Unter den geladenen Autoren finden sich bekannte Schweizer wie Peter Bichsel, Milena Moser oder Urs Widmer, Shootingstars wie der Ukrainer Serhij Zhadan – und viel Berner Prominenz, darunter Pedro Lenz, Beat Sterchi und Lukas Hartmann. Letzterer wird heute im Progr mit dem Grossen Berner Literaturpreis geehrt. Neben grossen Namen warten Berns Gassen am Samstag auch mit Entdeckungen auf, etwa der Westschweizerin Noëlle Revaz oder dem Bündner Arno Camenisch.

Lesen bis Mitternacht

Doch eigentlich geht das Berner Literaturhappening schon am Freitag los – am Abend in der Berner Agglomeration, sei dies in Köniz (Urs Widmer), in Schwarzenburg (Judith Hermann), in Meikirch (Peter Bichsel und Jörg Steiner) oder in Münchenbuchsee mit einem Programm über C.A. Loosli.

Der Höhepunkt ist am Samstagabend im Berner Progr programmiert mit einer Marathonlesung der etwas frecheren Art. Wer bis Mitternacht physisch und geistig durchhält, darf sich bei DJ sister knister und arafat nr. 2 dann so richtig gehen lassen.

Berner Literaturfest: Fr, 27., und Sa, 28. August.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch