Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

«Manchmal sind auch Frauen ein wenig idiotisch»

Will sich mit ihrer neuen Biografie von ihrem Image als Hippiemädchen lösen: Uschi Obermaier an der Frankfurter Buchmesse. (Bild vom 12. Oktober 2013)
Obermaier gilt als Prototyp des Hippiemädchens: In den 1960er- und 1970er-Jahren lebte sie in der linksalternativen beziehungsweise linksradikalen Berliner WG Kommune 1, in der Rainer Langhans (links) den Ton angab. (16. Dezember 1969)
Seit einiger Zeit designt Obermaier Schmuck. Hier präsentiert sie auf der Frankfurter Herbstmesse einen Armreif. (27. August 1999)
1 / 4

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.