Zum Hauptinhalt springen

Rowling-Roman ist ein Fall fürs Gericht

Rund einen Monat nach Erscheinen des neuen Romans von «Harry Potter»-Autorin Joanne K. Rowling wehrt sich der Carlsen Verlag gerichtlich gegen die illegale Verbreitung des Buchs im Internet.

Spitzenreiter bei den illegalen Downloads: J.K. Rowlings Roman «Ein plötzlicher Todesfall».
Spitzenreiter bei den illegalen Downloads: J.K. Rowlings Roman «Ein plötzlicher Todesfall».
Keystone

Der Kriminalroman «Ein plötzlicher Todesfall» stehe nicht nur in den Bestsellerlisten ganz oben, auch bei den illegalen Downloads nehme das Buch einen Spitzenwert ein, teilte das Landgericht München I am Freitag mit.

Eine Gerichtssprecherin erläuterte auf dapd-Anfrage, durch das Zivilverfahren habe der Verlag nun erwirkt, dass ein in München ansässiger Internet-Provider die IP-Adresse des Rechners herausgeben dürfe, von dem das Buch illegal online gestellt wurde. Auf diese Weise lasse sich die Identität des Anbieters herausfinden. Ihm können laut Gerichtssprecherin im Falle weiterer juristischer Schritte Schadenersatzforderungen drohen.

Eine Sprecherin von Carlsen sagte auf dapd-Anfrage, der Verlag wolle ein «Signal setzen» gegen die Piraterie. Die illegale Veröffentlichung von Büchern im Internet «passiert immer dann, wenn Titel besonders nachgefragt sind». Beim Rowling-Roman sei bislang nur dieser eine Fall bekannt. Das Buch rangiert derzeit auf dem zweiten Platz der «Spiegel»-Bestsellerliste.

Deutsches Hörbuch kommt auf den Markt

Als deutschsprachiges Hörbuch erscheint «Ein plötzlicher Todesfall» in den kommenden Tagen und soll nach Angaben des Münchner Hörbuchverlags offiziell am 5. November im Handel erhältlich sein. Der Schauspieler Christian Berkel hat es unter «Geheimhaltungsstufe zehn» eingesprochen, wie er kürzlich in einem Interview berichtete. Demnach musste er vor der Aufzeichnung sein Handy und seine Tasche abgeben. «Am Ende des Tages wurden auch alle Seiten nachgezählt, ob ich nicht irgendeine Seite mitgenommen habe», schilderte Berkel.

Rowlings Erwachsenen-Roman handelt von den Ereignissen nach dem überraschenden Tod eines Gemeinderatsmitglieds in der fiktiven englischen Kleinstadt Pagford.

dapd/dj

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch