Zum Hauptinhalt springen

«Unser Liebling ist ein Miniblutmops aus Transsylvanien»

Sie kämpfen mit Hundehandtaschen und einem halbautomatischen Peacemaker für den Weltfrieden: Fritz Bisenz und Jasmin Clamor alias die Gessler-Zwillinge. Nächste Woche gastieren sie mit ihrem neuen Programm «Friede, Freude, Eierkuchen» im Berner Theater am Käfigturm. Ein Gespräch mit der Bühnenfigur Lotti Gessler.

Frau Gessler, wo bekommt man so extravagante Handtaschen? Lotti Gessler (Jasmin Clamor): Handtaschen waren ja schon immer unsere Leidenschaft. Jetzt haben wir uns auf Kampfhunde-Handtaschen spezialisiert.

Aber Möpse sind doch keine Kampfhunde. Wir haben ganz unterschiedliche Sorten: Bullterrier, Pekinesen, einen Dobermacker. Wir halten sie alle gern miniature. Unser Liebling ist ein Miniblutmops aus Transsylvanien. Aber eigentlich bieten wir Kamphundehandtaschen an, um diese Gattung vor dem Aussterben zu bewahren.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.