Zum Hauptinhalt springen

«Black Cargoes»: Musikalische Gegensätze ziehen sich an

Der Urkonflikt zwischen Elektro und Rock wird durch die Freiburger Band «Black Cargoes» beendet. Gekonnt vermischen die vier Musiker elektronische und rockige Elemente.

Die Elektro-Rock-Band wurde von den beiden Brüdern Frédéric und Manuel Oberholzer 2004 ins Leben gerufen. Manuel war ursprünglich als Feldermelder in der elektronischen Szene unterwegs. An den Turntables und Synthesizern sorgt er zum grossen Teil für das Klangbild der Band. Frédéric fungiert seinerseits als Sänger der Band und erinnert mit seiner charismatischen Stimme teilweise an den «Depeche Mode» Sänger Dave Gahan.

Ein Jahr nach der Gründung stiess mit Hanspeter Zürrer ein Schlagzeuger zu der Band. Mit der dreier Formationen produzierten die Musiker dann auch ihr erstes Album «Alas» um zu schauen, ob die Kombination der Musikstile auch funktioniert, schreiben sie auf restorm.com. «Sway» hiess die erste Singleauskopplung und war zudem auch der erste Musikvideoclip der Freiburger.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.