Zum Hauptinhalt springen

Riddick Jones – Guerilla Gigging in Reinkultur

Das Berner Rock-Quintett «stürmt» jede Bühne – ob angemeldet oder nicht. MIt aggressiven Songs wie «Scheiss drauf» und «Zerstör mich» erinnert die Rockband stark an Rammstein.

Man muss es erlebt haben: Mit einem umgebauten Van fahren Riddick Jones unangemeldet an Festivals oder in Fussgängerzonen vor und erobern in Sekundenschnelle die Begeisterung der Zuschauer. Diese Form der Auftritte nennt sich Guerilla Gigging. Im vergangenen Sommer überraschten sie auf diese Weise ihr Spontanpublikum in über 20 Städten in Deutschland und Frankreich. Die Jungs scheuen auch die eine oder andere Ordnungsbusse nicht, um Passanten mit ihren waghalsigen Auftritten in ihren Bann zu ziehen.

Brüllen statt singen

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.