Zum Hauptinhalt springen

«Straighter» Rock aus dem Seeland

«Offshore» sind vier Jungs aus dem Seeland. Seit ihrer Gründung 2003 entwickelte sich die Band weg vom Punk hin zum Rock.

«Offshore» wird in der deutschen Sprache mit Steueroase oder Küstennähe übersetzt. Die gleichnamige Rockband aus dem Seeland hat mit den deutschen Synonymen nicht viel am Hut.

Von Punk zu Rock

Die vier Kollegen Alain, Martin, Stefan und Pascal spielen seit November 2003 in unveränderter Formation zusammen. Am Anfang bewegte sich die Band vor allem im Punksektor. Mit den Jahren driftete ihre Musik aber immer mehr auf die Rock-Schiene ab. Offshore beschreiben ihren Sound momentan als Mischung aus Rock, Punk und einer Prise Hardcore-Punk.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.