Zum Hauptinhalt springen

«50 Jahre Berner Rock» im Bierhübeli

Das Konzertereignis zur Serie: Zwei All-Star-Bands mit wechselnden Sängern von Wale Stettler über Polo Hofer und Büne Huber bis hin zu Lunik-Jaël, Tomazobi und Kutti MC vertonen die BZ-Serie «50 Jahre Berner Rock» im Bierhübeli.

Seit den späten Fünfzigerjahren wird in Bern gerockt und gerollt. Was mit Lernen und Kopieren in Beatkellern und Jugendlokalen begann, wurde mit der «Erfindung» des Berner Mundartrock in den Siebzigerjahren bald zu einem der wichtigsten kulturellen Exportartikel der Bundesstadt.

Während des ganzen Jahres 2009 erzählt der Berner Rockchronist und -publizist Samuel Mumenthaler darum in der Berner Zeitung BZ die Geschichte des Berner Rock: Woche für Woche, Montag für Montag, von 1959 bis 2009, von Wale Stettlers Elvis-Hüftschwung bis zu Filewiles digitalen Kooperationen mit der ganzen Welt fördert Mumenthaler Anekdoten und Ereignisse zu Tage.

Spezielles Programm

Am 27. und 28.November wird im Bierhübeli die Serie «50 Jahre Berner Rock» zwei Nächte lang gefeiert. Serienautor Samuel Mumenthaler, Bierhübeli-Hausherr Philippe Cornu und der Musiker H.P. Brüggemann (Ex-Schmetterband) haben für die beiden Konzertabende ein spezielles Programm auf die Beine gestellt. Ziel war, ein Konzert zu gestalten, das es so noch nie gegeben hat und das es so auch nie wieder geben wird.

Zuerst die Gründerjahre

Der erste Teil des Abends wird sich den Gründerjahren des Berner Rock widmen: Die bewährte All-Star-Coverband Backbeat mit Serienautor Samuel Mumenthaler am Schlagzeug, Span-Bassist Stefan Kohli und den beiden Gitarristen Patric Mundt und Tom Rüegsegger lassen mit illustren Gästen am Mikrofon die Zeit in den Sechzigerjahren wieder aufleben, als man ungeniert kopierte und fehlende Eigenständigkeit mit überschäumendem Enthusiasmus kompensierte. Als Sänger mit Backbeat werden Stettler, Housi Wittlin, Chessy Weaver, Boris Pilleri, George Steinmann, Pesche Gurtner, Dänu Stöckli und Skinny Jim Tennessee auftreten.

dann der Mundartrock

Im Hauptteil des Abends wird dem berndeutschen Mundartrock, der wie kein anderer Stil die musikalische Identität von Bern verkörpert, die Reverenz erwiesen. Stars und Kultfiguren des Berner Rock singen Songs aus 30 Jahren Berner Mundartrockgeschichte, je ein Lied eines anderen Musikers und einen eigenen Song.

Auch hier sorgt eine kompetente All-Star-Band für den musikalischen Boden: Rund um den musikalischen Direktor H.P. Brüggemann an den Tasten spielen Patent-Ochsner-Gitarrist Disu Gmünder, der Berner Jimi-Hendrix-Wiedergänger Mario Capitanio und das Plüsch-Rhythmusdoppel Simon Ryf (Bass) und Alexander «Bali» Balajew (Schlagzeug). Für je zwei Songs übernehmen Polo Hofer, Büne Huber, Jaël, Sina, Span, Tinu Heiniger, Tomazobi, Greis, Baze, MC Kutti, Marianna Polistena, Sandee und Dänu Extrem das Mikrofon. Moderiert werden die beiden Konzertabende von Bubi «Boob» Rufener.

Auf die Rocknächte im Bierhübeli hin wird zudem die BZ-Serie – überarbeitet und ergänzt – als Buch erscheinen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch