Zum Hauptinhalt springen

Beim Weltuntergang spielt CNN dieses Video

Wer glaubte, CNN-Gründer Ted Turner macht Witze, wird nun eines Besseren belehrt. Ein Ex-Praktikant veröffentlichte das Doomsday-Tape. Allerdings stellen sich ein paar knifflige Fragen.

Eine Militärkapelle, die die Hymne «Nearer my God to thee» spielt – dies wird womöglich das Letzte sein, das die Menschheit am Fernsehen zu sehen bekommen wird. Zumindest wenn sie mitten in der Apokalypse den US-Fernsehsender CNN einschaltet: Ein ehemaliger Praktikant des Unternehmens, Michael Ballaban, hat auf der Website «Jalopnik» ein Video aus dem CNN-Archiv veröffentlicht, das ebendiese Szene zeigt.

Bereits vor 34 Jahren verkündete CNN-Gründer Ted Turner, man werde auch vom Weltuntergang live berichten. Während alle dachten, er mache Witze, ist nun bewiesen, dass er seine Ankündigung tatsächlich ernst meinte.

Das Video trägt im CNN-Archiv den Titel «Turner Doomsday Video». In roten Buchstaben steht darunter: «Nicht veröffentlichen, bevor das Ende der Welt feststeht.» Gerüchte, dass das Doomsday-Tape existiert, verbreitete 1988 bereits der «New Yorker» und 2001 die «Daily News».

Für Ballaban wirft die Handhabung des Videos einige Fragen auf: Woher soll der letzte lebende CNN-Angestellte die Bestätigung erhalten, dass die Welt untergeht? Wer wird verkünden, dass es nun mit dem Universum zu Ende ist? Und wer wird dann noch fernsehen?

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch