Zum Hauptinhalt springen

Christine Maier wird «SonntagsBlick»-Chefredaktorin

Die Moderatorin von «10 vor 10» wechselt zu Ringier und wird Chefredaktorin der Sonntagspublikation.

Wie Redaktion Tamedia aus Ringier-Kreisen erfahren hat, wird SRF-Moderatorin Christine Maier zum «SonntagsBlick» wechseln. Sie löst den interimistischen SoBli-Chef Rolf Cavalli ab. Die 48-Jährige tritt ihr neues Amt am 1. November an.

Maier ist seit 1987 in unterschiedlichen Funktionen beim Schweizer Fernsehen tätig – mit einem Abstecher zu den Printmedien: Von 1990 bis 1995 arbeitete sie bei der Zeitschrift «Schweizer Illustrierte», wie es in der Mitteilung heisst. 2001 kam sie als Redaktorin und Moderatorin zum damaligen «Zischtigsclub» – heute «Club» –, den sie ab 2006 leitete. Seit Sommer 2011 ist Maier Moderatorin bei «10 vor 10».

Mit Maier habe der SoBli eine «der arriviertesten und vielseitigsten Journalistinnen» gewinnen können, wird Ringier-CEO Marc Walder in der Mitteilung zitiert. Maier übernimmt die Leitung von Rolf Cavalli. Dieser hatte den SoBli seit vergangenem November interimistisch geführt. Er wolle sich nun als Chefredaktor von Blick.ch ganz auf den Onlinebereich der Blick-Gruppe konzentrieren, so die Mitteilung.

lü/sda

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch