Zum Hauptinhalt springen

«Der Beginn des modernen Alpinismus»

Die Erstbesteigung des Matterhorns war ein Erfolg für viele. Nur nicht für die Erstbesteiger selbst. Recherchen des «DOK»-Teams von SRF bringen neue Erkenntnisse.

Herr Senn, das 150-Jahr-Jubiläum der Matterhorn-Erstbesteigung ist ein Riesending. Warum fasziniert dieser Berg so sehr?

Die spezielle Form und die Tatsache, dass der Berg so allein in der Landschaft steht, gefallen den Menschen. Wäre das Matterhorn in einer Bergkette, würde es wohl untergehen. Ich spreche hier natürlich vom Blick von Zermatt her gesehen. Von Cervinia gesehen, ist das Matterhorn nichts Schönes.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.