Zum Hauptinhalt springen

Larry Kings britischer Nachfolger

Piers Morgan scheint sein überschäumendes Selbstvertrauen mit der Muttermilch eingesaugt zu haben. Wer sonst hat mit 45 Jahren schon drei Memoirenbände verfasst?

Piers Morgan soll nach Larry Kings Abgang CNNs Talkshow retten.
Piers Morgan soll nach Larry Kings Abgang CNNs Talkshow retten.

Morgan, ein Hansdampf in allen journalistischen Gassen, hat ein reichhaltiges Leben geführt: Boulevardjournalist, TV-Personality, Promi. Und gestern erklomm der Brite irischer Abstammung gar den Olymp medialen Schaffens: Pünktlich um 21 Uhr Ostküstenzeit beerbte er Super-Talker Larry King als ChefQuassler beim wankenden amerikanischen Nachrichtensender CNN.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.