Lisa Martinek ist gestorben

Sie spielte in der deutschen Anwaltsserie «Die Heiland» und im «Tatort». Jetzt ist Lisa Martinek 47-jährig völlig unerwartet gestorben.

Die Schauspielerin Lisa Martinek beim Deutschen Schauspielpreis 2018. Foto: Keystone

Die Schauspielerin Lisa Martinek beim Deutschen Schauspielpreis 2018. Foto: Keystone

Die deutsche Schauspielerin Lisa Martinek ist völlig unerwartet während eines Aufenthalts in Italien gestorben. Die dreifache Mutter wurde 47 Jahre alt. Zuletzt wirkte Martinek neben zahlreichen anderen TV-Produktionen auch in der «Tatort»-Folge «Künstliche Intelligenz» aus München mit.

In der Anfang September 2018 gestarteten ARD-Anwaltsserie «Die Heiland» spielte Lisa Martinek die Hauptrolle der blinden Strafverteidigerin Romy Heiland. Für die Serie sollten von Juli an sechs weitere Folgen gedreht werden. Die Geschichte basiert auf der Idee von Pamela Pabst, der ersten blinden Strafverteidigerin Deutschlands.

Oft in Ermittler-Rollen

In der ZDF-Samstagskrimireihe «Schwartz & Schwartz», die erst im vergangenen Oktober Premiere hatte, war sie als Mitarbeiterin der Mordkommission an der Seite von Devid Striesow zu sehen. Schon zuvor wirkte sie beim ZDF als Ermittlerin: Von 2006 an verkörperte sie in der Reihe «Das Duo» die Kommissarin Clara Hertz an der Seite ihrer Serienpartnerin Charlotte Schwab. (sda)

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt