Zum Hauptinhalt springen

Griesgram auf grosser Odyssee

Schöner scheitern mit den Coen-Brüdern: In «Inside Llewyn Davis» heften sich die US-Filmemacher an die Fersen eines glücklosen Folkmusikers.

Immer der Katze nach: Verbissener Folksänger im Film «Inside Llewyn Davis».
Immer der Katze nach: Verbissener Folksänger im Film «Inside Llewyn Davis».
zvg/Alison Rosa

Türe auf, Katze raus, Mann hintendrein. So kommen die Dinge im Film «Inside Llewyn Davis» ins Rollen. Und bald ist klar: Wenn die entwischte Katze auf den Namen Ulysse hört (oder auch nicht), wird hier mittels tierischem Fingerzeig die Odyssee eines Folksängers vorgespurt, der in den Sechzigerjahren durch New Yorker Musikclubs und provisorische Unterkünfte tingelt – und nichts als Prügel bezieht.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.