Zum Hauptinhalt springen

Mein Freund, der Baum

Mit «About Trees» entfacht der scheidende Direktor Peter Fischer sein letztes Feuerwerk im Zeichen der Gegenwartskunst: Die hochkarätige Schau feiert den Baum und seine Symbolik.

Im Raum: «Wisdom? peace? blank? all of this?» 2007 von Ugo Rondinone.
Im Raum: «Wisdom? peace? blank? all of this?» 2007 von Ugo Rondinone.
zvg

«Die Natur ist mein Lehrer, und Bäume sind meine Freunde.» Das sagt Ugo Rondinone, ein Schweizer Künstler, der in New York lebt und den man nicht auf Anhieb mit Erdnähe in Verbindung bringt – zu spektakulär ist sein einzigartige Œuvre, das auch den Flirt mit Pop und Fashion nicht scheut. Seit einigen Jahren stellt der 53-Jährige Abgüsse von Bäumen in den Ausstellungsraum. Aktuell im Zentrum Paul Klee, wo er im Rahmen von «About Trees» die Nachbildung eines 2000 Jahre alten Olivenbaums präsentiert. Der Künstler versteht das Werk als «Denkmal verdichteter Zeit».

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.