Zum Hauptinhalt springen

Der Mann, dem das Leben versandet

Der Zürcher Regisseur Peter Luisi ist ein Liebhaber des Kuriosen. An den Solothurner Filmtagen zeigte er seinen neuen Spielfilm «Der Sandmann» – eine Komödie zwischen Wirklichkeit und Traum.

Der Boden unter den Füssen wird ihm Sand: Benno (Fabian Krüger) in Peter Luisis «Der Sandmann».
Der Boden unter den Füssen wird ihm Sand: Benno (Fabian Krüger) in Peter Luisis «Der Sandmann».
PD

Akzeptieren wir es doch einmal als Möglichkeit des Lebens, dass ein Mann, sagen wir: ein Briefmarkenhändler und gescheiterter Musiker namens Benno, eines Morgens bemerkt, dass bei ihm Sand austritt. Und das hält an in den kommenden Tagen. Erst ist es nur ein leises, fast kornweises Rieseln, dann quillt es eruptiv in sandigen Schwällen aus dem Körper. Der Mann, ein unzufriedener und in der Unzufriedenheit unsympathischer Mensch, versandet sozusagen bei lebendigem Leib.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.