Geister kriegen es mit Frauen zu tun

Der Film aus den 80ern ist Kult. Nun sollen vier Schauspielerinnen in der Fortsetzung von «Ghostbusters» die Hauptrollen übernehmen.

«Ghostbusters»: Original-Trailer aus dem Jahr 1984.

Kristen Wiig, Melissa McCarthy, Leslie Jones und Kate McKinnon sollen in der Fortsetzung der Geisterkomödie die Hauptrollen übernehmen. Melissa McCarthy habe ihren Vertrag bereits unterschrieben, ihre Kolleginnen würden noch mit den Produzenten verhandeln, berichtete das US-Branchenblatt «The Hollywood Reporter». Erfolgs-Regisseur Paul Feig («Bridesmaids») hatte schon vor Monaten zugesagt. Die Dreharbeiten sollen im Sommer in New York beginnen. Feig selber gab per Twitter die Besetzung bekannt:

Von oben links nach unten rechts: Leslie Jones, Melissa McCarthy, Kristen Wiig and Kate McKinnon.

Im vorigen März war Ivan Reitman, Regisseur der beiden legendären «Ghostbusters-Komödien von 1984 und 1989, von dem Regieposten abgesprungen. Hauptgrund für Reitmans Absage war der Tod von Harold Ramis im Februar 2014, der die Drehbücher zu den früheren «Ghostbusters»-Filmen schrieb und auch selbst an der Seite von Dan Aykroyd und Bill Murray einen Geisterjäger spielte.

phz/sda

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt