Zum Hauptinhalt springen

Im Hintergrund die Gaskammern

Der ungarische Spielfilm «Son of Saul» spielt in Auschwitz und zeigt den Holocaust aus nächster Nähe. Eine intensive cineastische ­Erfahrung, die moralische Fragen aufwirft.

Ein Mann versucht Mensch zu bleiben: Géza Röhrig spielt den Juden Saul im Holocaustdrama «Son of Saul» von László Nemes.
Ein Mann versucht Mensch zu bleiben: Géza Röhrig spielt den Juden Saul im Holocaustdrama «Son of Saul» von László Nemes.
zvg

Wir sind im KZ, die Vernichtungsmaschine läuft auf Hochtouren. Die bewegliche Kamera bleibt immer nah beim Hauptprotagonisten Saul, folgt ihm auf Schritt und Tritt. Saul ist Jude und Mitglied des Sonderkommandos: Er wird von den SS-Leuten gezwungen, sich an der Vergasung und Verbrennung seiner Mitmenschen zu beteiligen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.