Zum Hauptinhalt springen

«Quantum of Solace» läuft mit Rekordzahl Kopien an

Der neue James Bond-Streifen «Quantum of Solace» kommt mit 175 Kopien in die Schweizer Kinos. In England ist der Film bereits erfolgreich angelaufen.

Damit übertrifft der Film von Marc Forster noch das letzte Bond-Abenteuer, «Casino Royale», das mit 169 Kopien anlief. In der Deutschschweiz sind ab Donnerstag 130 «Quantum of Solace»-Kopien in den Kinos und im Tessin deren 6. In der Romandie läuft der Film mit 40 Kopien am Mittwoch an. Insgesamt gibt es in der Schweiz 565 Kinoleinwände.

Neuer Bond überzeugt Engländer

Die Schweizer Premiere des Films mit Regisseur Marc Forster, Hauptdarsteller Daniel Craig und Produzentin Barbara Broccoli findet morgen Dienstag im luzernischen Emmenbrücke statt. Auch Bundesrat Moritz Leuenberger hat sein Kommen angekündigt.

Länger gedulden müssen sich die US-Amerikaner, die derzeit von den US-Wahlen mit Spannung bedient werden. Den neuen Bond können sie ab 14. November sehen.

Anhaltende Faszination

Bereits in den Kinos ist «Quantum of Solace» in Frankreich, Schweden sowie in Grossbritannien, wo die neuen Abenteuer des Agenten Ihrer Majestät am ersten Tag den Rekordwert von umgerechnet 9,2 Millionen Franken eingespielt haben. Insgesamt belaufen sich die Einnahmen wenige Tage nach dem Kinostart in Europa schon auf 44,7 Millionen Franken. Gekostet hat der Streifen 266 Millionen.

Die Zuschauerzahlen zeigen: Die Bond-Saga hat nichts von ihrer Anziehungskraft verloren. Auch die Schweizer Kinobetreiber können mit einiger Zuversicht einem Blockbuster entgegensehen, der ihre bisher trübe Jahresbilanz deutlich verbessern sollte.

SDA/phz

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch