Zum Hauptinhalt springen

Rotgelockte Versuchung in Strumpfhosen

Ob von Uma Thurman, Kate Moss oder Cate Blanchett verkörpert: Seit Jahrhunderten bringt Maid Marian den wackeren Robin Hood um den Verstand. Oder steht der Rächer in Tat und Wahrheit auf Männer?

Im neusten Robin-Hood-Film ist Maid Marian nicht länger eine Gefangene, die auf ihren Befreier wartet. Tapfer kämpft sie gegen allerlei Bösewichte und streitet sich mit Robins Kumpels. Offenbar hat der Feminismus nun auch Sherwood Forest erreicht. Die Liebesgeschichte zwischen Robin und Lady Marian kommt dabei allerdings nur schwer in Fahrt – auch wenn Cate Blanchett eine durchaus charmante Lady spielt.

Was für ein Wandel: In Frühformen der Legende aus dem 13. Jahrhundert wird Marian nicht einmal erwähnt. Erst im 16. Jahrhundert wurde sie von Autoren in die Sage eingefügt. Seither hat sich ihre Rolle immer wieder verändert. Mal gutherzige Aristokratin («The Adventures of Robin Hood», 1938), mal burschikose Jungfrau («The Story of Robin Hood and His Merry Men», 1952). In der Version von 1976 wiederum verkörperte sie eine Äbtissin, die von Sean Connery aus den Fängen des Sheriffs gerettet wird.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.