Zum Hauptinhalt springen

«Wissen Sie, wie man Gott zum Lachen bringt?»

John Cleese, der längste Komiker der Welt, spricht über den Nachteil des Berühmtseins, den Rechtsrutsch in seiner Heimat, das Komischsein als Beruf und die Bösartigkeit seiner Mutter.

Cleese, der schrecklich Komische: «Humor ist der Rest von Tageslicht zwischen dir und deinem Ego.» Foto: Andy Gotts (Camera Press, Keystone)
Cleese, der schrecklich Komische: «Humor ist der Rest von Tageslicht zwischen dir und deinem Ego.» Foto: Andy Gotts (Camera Press, Keystone)

Sie werden erkannt, wohin Sie auch gehen, Sie sind eine Institution geworden. Nehmen Sie das als Teil Ihres Berühmtseins hin, oder irritiert es Sie?

Ich kann nichts dagegen machen, also muss ich es akzeptieren: dass viele Leute mich erkennen, wenn ich ein Londoner Restaurant betrete, und dass sie ein wenig starren werden. Am besten komme ich ganz still herein, schaue niemanden an, setze mich an meinen Tisch und rede mit der Person, die mit mir hergekommen ist. Zu diesem Zeitpunkt haben die Leute das Interesse an mir verloren. Ärgerlich am Erkanntwerden ist nur, wenn es zu häufig passiert. Man kann ein interessantes Gespräch führen, wenn man auf der Strasse angehalten wird. Wenn das vierzigmal pro Tag geschieht, wird es zudringlich.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.