Zum Hauptinhalt springen

Belmonte und die Burkas

Regisseur David Hermann versetzt Mozarts Singspiel «Die Entführung aus dem Serail» im Opernhaus Zürich ins Heute und strickt aus dem Dreiakter ein überfrachtetes Eifersuchtsdrama mit islamischem Hintergrund.

Unter Beobachtung der Burkaträgerin: Konstanze (Olga Peretyatko) und Bassa Selim (Sam Louwick).
Unter Beobachtung der Burkaträgerin: Konstanze (Olga Peretyatko) und Bassa Selim (Sam Louwick).
zvg/Tanja Dorendorf

Die Geschichte, die Librettist Johann Gottlieb Stephanie für Mozarts Singspiel (1782 in Wien uraufgeführt) zimmerte, stammt von einer Operette: Konstanze, ihre Zofe Blonde und deren Freund Pedrillo werden nach einem Überfall auf einem Sklavenmarkt verkauft und gelangen so in den Palast von Bassa Selim (Sam Louwick), einem konvertierten Muslim. Konstanzes Geliebter Belmonte erfährt vom Aufenthaltsort und verschafft sich Zugang zum Serail.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.