Zum Hauptinhalt springen

Stars und starke Stücke

Das Zürcher Opernhaus präsentiert eine hoch spannende Saison 2015/16.

Am Zürcher Opernhaus wird es Hits geben wie «La Bohème» und «Pelléas et Mélisande», aber auch Raritäten wie «King Arthur». Foto: Sophie Stieger
Am Zürcher Opernhaus wird es Hits geben wie «La Bohème» und «Pelléas et Mélisande», aber auch Raritäten wie «King Arthur». Foto: Sophie Stieger

Wo soll man beginnen? Zum Beispiel bei der Eröffnungspremiere. Da gibt es ­Alban Bergs «Wozzeck», inszeniert von Hausherr Andreas Homoki, dirigiert vom Generalmusikdirektor Fabio Luisi – und in einer Traumbesetzung: Christian Gerhaher, der wohl sensibelste aller ­Baritone, als Wozzeck! Und Gun-Brit Barkmin, die schon in Schostakowitschs «Lady Macbeth» in einer schwierigen Rolle aufgegangen war, als Marie!

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.