Zum Hauptinhalt springen

Einzigartiger Blick auf die Geschichte der Schweiz

Die Ausstellung «C'est la vie. Pressebilder seit 1940» dokumentiert eindrücklich die Geschichte der Schweiz sowie die Entwicklung der Pressefotografie.

Kopf über Wasser, dafür in der Schlinge: Schwimmunterricht für Schulklassen im Seebad Wollishofen (Zürich, 1943).
Kopf über Wasser, dafür in der Schlinge: Schwimmunterricht für Schulklassen im Seebad Wollishofen (Zürich, 1943).
Schweizerisches Nationalmuseum
Panne auf der Strecke: Der Zürcher Radrennfahrer Walter Diggelmann bei der Reparatur eines Reifens an der Tour deSuisse 1950.
Panne auf der Strecke: Der Zürcher Radrennfahrer Walter Diggelmann bei der Reparatur eines Reifens an der Tour deSuisse 1950.
Schweizerisches Nationalmuseum
Schweizerisches Nationalmuseum
1 / 9

Das Schweizerische Nationalmuseum gewährt erstmals Einblick in das Archiv der beiden Pressebildagenturen «Presse Diffusion Lausanne» (PDL) und «Actualité Suisse Lausanne» (ASL). Zum Vorschein kommen Bilder, die uns einen einzigartigen Blick auf die Geschichte der Schweiz gewähren.

Eine fasznierende Auswahl an politischen Ereignissen, unvergesslichen Augenblicken, Schnappschüssen von Pominenten und Porträts von Alltagshelden dokumentiert nicht nur die jüngste Geschichte, sondern auch die Entwicklung der Pressefotografie. Von der sorgfältig komponierten Fotoreportage aus den 1940er und 1950er Jahren, bis zur schnelllebigen digitalen Welt einer modernen Fotoagentur – Pressefotografien sind Lichtbildner des Zeitgeschehens.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch