Zum Hauptinhalt springen

222 Bands wollen auf die Waldbühne

Noch knapp eine Woche läuft das Online-Voting: Welche Newcomer-Bands dürfen am Gurtenfestival auf der Waldbühne auftreten?

Liegen momentan im Ranking ganz vorne: Die Zürcher Indie-Rocker von The Pixel. Doch das muss nichts heissen.
Liegen momentan im Ranking ganz vorne: Die Zürcher Indie-Rocker von The Pixel. Doch das muss nichts heissen.
zvg

Bis zum Meldeschluss haben sich insgesamt 222 Bands für den Waldbühne-Contest angemeldet. Es winkt ein Auftritt am diesjährigen Gurtenfestival. Das Online-Voting läuft bereits rund einen Monat und noch eine Woche, bis am 18. Februar. Nicht mehr viel Zeit, um seinen Favoriten aufs Podest zu befördern.

Den es sind die ersten drei Plätze, die für den Einzug ins Finale berechtigen. Diese sind derzeit belegt von The Pixel, Indie-Rocker aus Zürich, dem Thuner Rock-Sextett Even You und Major B., eine Interlakner Combo, die Funk, Reggae, Pop und vieles mehr vermischt. Wie nahe die Bands beieinander liegen, halten die Organisatoren natürlich geheim.

Wer es nicht in die Top3 schafft, kann immer noch hoffen: Denn eine Fachjury um Delilahs-Frontfrau Muriel Rhyner oder «Mr. Gurtenfestival» Philippe Cornu bestimmt unabhängig vom Voting weitere 5 Finalisten, die dann am 12. März im Bierhübeli live gegeneinander antreten und die vier «Wild Cards» unter sich ausmachen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch