Zum Hauptinhalt springen

Das Kind in Stress lebt

Er habe in der Psychotherapie gelernt, wie er das Kind in sich vom Überlebens- in den Lebensmodus bringe, sagt der Lausanner Rapper Stress (37). Das hört man seinem lustvollen neuen Album an.

Stress: «Alle Menschen brauchen einen Auspuff, ein Ventil.»
Stress: «Alle Menschen brauchen einen Auspuff, ein Ventil.»
Stefan Anderegg

Manchmal, erzählt Stress, stehe er im Supermarkt an der Kasse. Er habe dies und jenes vor, müsse ins Studio, dringend womöglich. Und dann lege vor ihm irgendein Kunde seine paar Artikel aufs Band und beginne, der Kassiererin sein Leid zu klagen. «Je n’en ai rien à foutre», sagt Stress, es interessiere ihn kein bisschen, was der Kunde vor ihm sage, es nerve ihn richtig, dass er nicht einfach bezahlen könne und dann gehen. Er könnte ausflippen, denke er, und innerlich tue er das auch.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.