Zum Hauptinhalt springen

Der Flugfähige

Moa Bomolo ist der kreativste Breakdancer im Land. Der 19-Jährige aus Bern-Ausserholligen vertritt die Schweiz am weltweit bedeutendsten Wettkampf für B-Boys. Er will dort mit einer Art Theaterstück auftrumpfen.

Moas waren kurzbeinige, flugunfähige Laufvögel, die vor 2 Millionen Jahren die Inseln Neuseelands bevölkerten.

Es ist nicht anzunehmen, dass die Schweizer Mutter und der kongolesische Vater von Moa Bomolo über diese ungelenken Vögel Bescheid wussten, als sie ihrem Sohn am 26. August 1996 seinen Namen gaben. Denn Moa Bomolo ist gut 19 Jahre nach seiner Geburt gewissermassen das lebendige Gegenteil des behäbigen Tiers aus vergangenen Zeiten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.