Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Lo & Leducs Liebeserklärung an Bern

«Man sollte unbedingt mal bei ihm stehen bleiben und ihn grüssen», sagt Luc Oggier alias Leduc (links) in der Christoffelunterführung beim Bahnhof Bern.
«So vieles nehmen wir nicht wahr. Es geht uns um ein generelles Wachsein im Leben», sagt Lorenz Häberli oder Lo.
«Es gibt ganz wenige Orte, die man vermisst. Und Bern ist so einer»: Lo alias Lorenz Häberli (rechts) und Luc Oggier alias Leduc im Bahnhof Bern.
1 / 3

Warum treffen wir uns beim heiligen Christophorus im ­Berner Bahnhof?

«Man kennt jede Ecke, das ist schön. Man kennt aber auch an jeder Ecke jemanden, das ist anstrengend.»

Lorenz Häberli

«Es gibt Leute, die meine Ideen viel besser musikalisch umsetzen können.»

Luc Oggier