Zum Hauptinhalt springen

Mehr Ohnmachten gab es nie

Heute Abend spielt die gereifte Popband A-ha in der Dolder-Eisbahn. Vor 24 Jahren verwandelte sie das Hallenstadion in ein Teenager-Tollhaus.

Zeitungsartikel vom 5. November 1986: 12'000 Teenager in Extase.
Zeitungsartikel vom 5. November 1986: 12'000 Teenager in Extase.

Der Norweger Morten Harket ist immer noch ein schlanker, attraktiver Mann. Mit 50 Jahren befindet sich der Sänger von A-ha auf Abschiedstournee, heute Samstag bei Live at Sunset auf dem Adlisberg. Im Publikum werden Frauen um die 40 sein, die ein A-ha-Konzert erstmals in voller Länge erleben.

Denn als die Band 1986 im Zenit ihres Erfolgs im Hallenstadion auftrat, fielen die weiblichen Fans scharenweise in Ohnmacht. Es war ein Konzert, wie es Zürich noch nie gesehen hatte: nicht wegen der Musik, sondern wegen dieser gigantischen Ballung von unerfüllbarer Sehnsucht und verliebter Verzweiflung. Der Schreibende berichtete darüber für den «Landboten» und ist heute noch beeindruckt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.